Europas größtes E-Mobility Event als Highlight des Jahres

 

SAVE THE DATE: Der Red Bull Ring in Spielberg wird wieder zum größten Spielplatz für Fans der E-Mobilität. Die Krone E-Mobility Play Days finden am letzten Wochenende im September - von von 28. bis 29.9.2019 - statt und gehen damit heuer bereits in die dritte Runde. Die BesucherInnen können dabei die Innovationen aus der Welt der E-Mobilität nicht nur bestaunen, sondern auch selbst auf der Rennstrecke und im Driving Experience Center austesten. Die Testfahrten sind im Rahmen der Veranstaltung kostenlos. Elektrisierender Fahrspaß ist garantiert!

Austrian Mobile Power ist auch heuer wieder exklusiver Umsetzungspartner der beiden EV-Testparcours, welche das Herzstück der Veranstaltung bilden. Freien Eintritt zu den E-Mobility Play Days 2019 gibt es für alle, die sich bis zum Staatsfeiertag am 1. Mai „E-arly Bird"-Tickets unter www.projekt-spielberg.com oder unter www.oeticket.com sichern!

 

 

Mehr Infos

Ansprechpersonen

Organisation EV-Parcours

Dipl.-Ing. Heimo Aichmaier

Austrian-Mobile-Power

Dipl.-Ing. Norbert Heinrich

Austrian Mobile Power

PR & Kommunikation

Mag. Karin Spießberger

Austrian Mobile Power

Das waren die Highlights 2018

Großer Andrang bei den Testfahrten mit E-Autos

Publikumsmagnet der Krone E-Mobility Play Days 2018 waren einmal mehr die beiden E-Autotestparcours. Die BesucherInnen konnten dabei die E-Modelle der Marken BMW, Jaguar, Nissan, Renault und Volkswagen direkt auf der Rennstrecke und im Driving Experience Center testen und so das elektrische Fahrgefühl hautnah erleben. Der Andrang war enorm: Insgesamt konnten 3.700 Testfahrten mit E-Autos an beiden Veranstaltungstagen verzeichnet werden. Austrian Mobile Power war auch heuer wieder Organisator der beiden E-Autotestparcours und zeichnete für das Lademanagement vor Ort verantwortlich.

 

Hier geht´s zu den Bildern

(c) Wolfgang Spekner

Information für Feuerwehr und Rettung

Unter dem Motto „SICHER E.MOBIL“ lud Austrian Mobile Power am 28. September 2018 Feuerwehr- und Rettungskräfte in die Lounge 2 am Red Bull Ring in Spielberg. Wie reagieren Sicherheitskräfte bei einem Unfall mit einem Elektroauto und was muss bei der E-Ladeinfrastruktur beachtet werden? Diese und weitere wichtige Fragen zu sicherheitsrelevanten Aspekten der E-Mobilität bei Feuerwehr- und Rettungseinsätzen wurden bei der kostenlosen Veranstaltung eingehend mit Experten und Vertretern der Herstellerfirmen geklärt.

Durch die Veranstaltung führte Mobilitäts-Aficionado Christian Clerici.

Hier geht´s zu den Bildern

(c) Wolfgang Spekner

Was gab´s für die kleinen Gäste?

Auch für das Entertainment der Kinder war gesorgt: Neben diverser Aktivitäten seitens der Aussteller gab es vor Ort eine Kinderwelt mit Hüpfburgen und das Children Innovation Lab mit vielen faszinierenden Stationen: kindgerechte Experimente, Rice-Simulatoren, eine Spiel- und Bastelecke, die Innovator-Fotobox, das Servus Glücksrad, u.v.m. erwartete die kleinen Besucher im „Children‘s Innovation Lab“.

 

(c) Wolfgang Spekner

VIP-Erlebnis auf der Formel-1-Strecke  

Am Vortag der Krone E-Mobility Play Days 2018 waren bereits einige B2B-Events in den Red Bull Lounges im Gange. Als Rahmenprogramm für die TeilnehmerInnen öffnete Austrian Mobile Power bereits am 28. September den Testparcours am Driving Experience Center. Für geladene Gäste gab es zudem ein besonderes Fahrerlebnis: Eine Start-Zielfahrt auf der Formel-1-Strecke, bei der die gute Beschleunigung von E-Fahrzeugen eingehend ausgekostet werden konnte.

Auch Moderator Christian Clerici ließ sich dieses Fahrerlebnis auf der Rennstrecke nicht entgehen.

(c) Wolfgang Spekner

Gästeladeservice für BesucherInnen mit E-Auto

 

Für alle E-Mobilisten vor Ort stellte der Veranstalter WS-Events in Kooperation mit Austrian Mobile Power während der Krone E-Mobility Play Days ein kostenloses Gästeladeservice zur Verfügung.

 

 

(c) Wolfgang Spekner

Die Krone E-Mobility Play Days 2018 in Bildern

Das waren die Krone E-Mobility Play Days 2018

Renault bei den Krone E-Mobility Play Days 2018

Hauptpartner